Oderbruchbahn

Ein kleines Spur 0 Schaustück über die Oderbruchbahn

( auch erwähnt im Bericht des Schwazwälder Boten über die neue Infotafel, siehe 22.März.2009 )

Das Oderbruch liegt im Osten von Berlin und war ursprünglich ein Überschwemmungsgebiet, im Auftrag von König Friedrich II. wurde das Oderbruch im 18. Jahrhundert trocken gelegt. Es entwickelte sich zum Garten von Berlin. Ab Juni 1911 wurde eine Eisenbahn in Betrieb genommen die Berlin mit Gemüse und anderen Gütern aus dem Oderbruch versorgte. Nur die vier T 3 Lokomotiven, die nach dem II Weltkriegzur Oderbruchbahn kamen, bekamen einen Tender ( 3T12 ).

Elektrisches Streckennetz der Deutschen Reichsbahn Ende 1928

Hier eine kleine Statistik über das elektrische Streckennetz der Deutschen Reichsbahn Ende 1928.

Passend dazu eine Spur N Lokomotive der Baureihe E 95 von der Firma Reitz.

Die Lokomotive wurde im Jahr 1926 in 6 Exemplaren für die elektrifizierten Strecken um Breslau gebaut. Die 1927 in Dienst gestellten Lokomotiven bewährten sich sehr gut im schweren Personen – und Güterzugdienst in Schlesien. 1959 – 1960 wurden bei der Deutschen Reichsbahn der ehem. DDR dreiFahrzeuge aufgearbeitet, aber ab Mitte 1970, wie auch die anderen Maschinen, abgestellt.